Aktuelle Zeit: 26. Sep 2017, 20:05  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
 Kiteboard Auswahl 
AutorNachricht
GermanFunKiter

Registriert: 05.2009
Beiträge: 26
Wohnort: Syke
Geschlecht: männlich
Kites: YakGT,JojoRS,RM+,Evo2,Amun,Firebee
Buggys: Marke Eigenbau, verzinkt
ATB: voll VA
Beitrag Kiteboard Auswahl
Hey Leute, Moin!

Dann will ich hier unter dem Thema mal was eröffnen..
Und zwar stellt sich mir folgende Frage:

Welches Board ist gut für nen fortgeschrittenen Anfänger?

Hatte zwar schon welche, aber Nr1: Marke>Eigenbau, Gewicht>nur 5 kg schwerer als mein Buggy
Nr2: Scrubs Anfängerboard Standartausführung (2x), jedes mal durchgebrochen... schätze zu feuchte Lagerung war der Grund...

Mein Eigenbau Board ist nur noch gut zum Bierkisten Transport hinterm Buggy... rostet auch nix.. Volledelstahl.. viel zu schwer..

Da ich eigentlich nur Hochleister fliege und überwiegend Buggy fahre kommt es mir darauf an, ein bei Geschwindigkeit recht stabiles Board auszuwählen. Es sollte aber dennoch recht wendig sein. Welche Alternativen kommen da alle in Betracht? Wo liegen die Vor- und Nachteile bei den jeweiligen Boards? Wer hat mit verschiedenen Boards Erfahrungen oder hat einfach nur mal auf verschiedenen Boards gestanden? Welche besonderen Unterschiede gibt es bei längeren Boards oder Breiteren Achsen? Welche Ausführungen der Lenkung sind am stabilsten, haltbarsten o.ä.?
Gibt es Hersteller wo so etwas wie ein NonPlusUltra Board angeboten wird?
Schickt doch bitte mal ein paar Links und Bilder zu dem Thema.

MfG Henning


28. Jun 2009, 23:17
Profil ICQ
GermanFunKiter

Registriert: 05.2009
Beiträge: 26
Wohnort: Syke
Geschlecht: männlich
Kites: YakGT,JojoRS,RM+,Evo2,Amun,Firebee
Buggys: Marke Eigenbau, verzinkt
ATB: voll VA
Beitrag Re: Kiteboard Auswahl
Danke Denni!
So, beim nachstöbern bin ich nun auf sowas gestoßen

http://www.kitejunkie.com/anarkite-conc ... p-215.html

Die Concentertruck Achse von Anarkite..
Hat sowas Sinn? Ich könnte mir vorstellen das durch diese Achsen eine ungewünschte Schwerpunkts-verlagerung zustande kommt. Hat da jemand Erfahrungen mit? Ist das Material nicht vielleicht auch etwas zu dünn ausgelegt? Oder ist das irgend ein Hochfester Stahl der da verwendet wurde? 42CrMo4 o.ä.?

Habe sonst überwiegend nur die Channel Trucks gefunden, die bei vielen Boards verbaut wurden.. Anhand der Häufigkeit scheint das ja eine sehr gute Achse für Boards zu sein.

http://www.scrubboards.co.uk/product_de ... _Truck/21/

oder

http://www.scrubboards.co.uk/product_de ... _Truck/33/

Wer hat Erfahrungswerte? Was ist ne gute Wahl? Welche Alternativen gibts da noch?


MfG Henning


29. Jun 2009, 01:21
Profil ICQ
GermanFunKiter

Registriert: 05.2009
Beiträge: 26
Wohnort: Harrislee/Flensburg
Geschlecht: männlich
Kites: Ozone Flow 4.0 - Flysurfer Pulse 10
ATB: Next Darkrider
Beitrag Re: Kiteboard Auswahl
Hey Henning,

schau mal hier: http://foilfest.de/scrubframe.htm#anarkite

Ein wenig runterscrollen, MBS Comp 95 & 90.
Sind sehr geile boards, laufruhig und vorallem das Preisleistungsverhältnis stimmt!


29. Jun 2009, 13:04
Profil ICQ
GermanFunKiter

Registriert: 05.2009
Beiträge: 26
Wohnort: Syke
Geschlecht: männlich
Kites: YakGT,JojoRS,RM+,Evo2,Amun,Firebee
Buggys: Marke Eigenbau, verzinkt
ATB: voll VA
Beitrag Re: Kiteboard Auswahl
Ok, alles schön und gut... hab mich mal ans Zeichenbrett geschwungen nachdem ich mich mal ein wenig schlau gemacht hab.. Gefällt mir nämlich alles nicht so wirklich was ich gesehen hab..

Also das Deck wird in jedem Fall gekauft. Bin mir aber noch nicht so wirklich sicher welches es denn dann werden soll.. - Auf jeden Fall kein Holzdeck wieder!!!

Bei den Achsen muss was eigenes her: Bild
Was haltet ihr von meiner Idee?? Ich muss mir mit den Bohrungen für die Federn glaub ich noch was anderes überlegen.
Material: genaue Bezeichnung weiß ich nicht, F53 wird´s in meiner alten Firma immer genannt. Die Norm hab ich bloß noch nirgends gefunden,falls mir jemand helfen kann?? - das is glaub ich Alu mit Kupferanteil und Magnesium oder so. Auf jeden Fall Seewasserbeständig und mega stabil.
Die Aufnahme der Achse soll über zwei Kugellager erfolgen, die in der Mitte über eine Hülse auf distanz gehalten werden.

Wäre für alle Anregungen zu dem Thema offen!

MfG Henning!


29. Jun 2009, 22:41
Profil ICQ
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 05.2009
Beiträge: 110
Wohnort: Fischerhude
Geschlecht: männlich
Kites: Amun,Beamer
Buggys: Eigenbau
Beitrag Re: Kiteboard Auswahl
Zitat:
Die Jungs sind schon Jahrelang auf dem Board unterwegs und sind meiner Meinung die besten Boarder die wir in Deutschland haben...


Dito!!!

_________________
Bild
GermanFunKiter.de


30. Jun 2009, 12:12
Profil ICQ Besuche Website   Persönliches Album
GermanFunKiter
Benutzeravatar

Registriert: 05.2009
Beiträge: 4
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Kites: Peter Lynn Arc´s und Best Waroo
ATB: MBS Pro 12
Beitrag Re: Kiteboard Auswahl
Henning das sind viele fragen auf einmal, hier mal was grundlegendes:

Skate Trucks sind leicht und wendig aber auch wackeliger vor allem bei hoher Geschwindigkeit.

Einfache Channel Trucks sind steifer aber je nach Gummis tritt da auch bei hoher Geschwindigkeit das Wobbeln auf, bzw es ist nicht mehr lenkbar.

Einstellbare Channel Trucks sind ein gutes mittelmaß, da sie wendig sein können aber auch so hart das man kaum lenken kann durch einfaches drehen einer schraube.

Vector Trucks oder GI Trucks habe ich beide noch nicht genau gefahren kann da zu nur das sagen was im netz steht.

Am Verschleiss ärmsten sind die Channel Trucks da nur die Gummis nach längerem benutzen ausleiern, bei den anderen reiben die Gummis ständig auf stahl was zu einem deutlich schnelleren Verschleiss führt.

Zum Carven und Freestylen empfehle ich ein kurzes Board mit normalen Radstand und flex, weil beim freestylen brauchst du wenig Gewicht an den Beinen und eins was auch nachgibt beim landen damit es nicht bricht, und für Rotations ein kurzes wegen der Fliehkräfte.

Zum Cruisen und Racen empfehle ich ein steifes langes Board mit weitem Radstand, weil je höher die Geschwindigkeit desto mehr Gefühl musst du im Board haben und je größer die Auflagefläche um so stabiler läuft es.

Ich selbst habe ein MBS Pro 12 mit Matrix lite Trucks, das ist unheimlich steif ich habe da viel Gefühl drin und habe zum Kiten längere Gummis drin damit es in der weichsten Einstellung schon schwer zu lenken ist und in der härtesten kaum noch zu lenken dafür habe ich null Geschwindigkeits Wobbler.

Ich würde dir empfehlen genau zu überlegen was du machen willst und wieviel Geld du ausgeben willst, weil ich könnte dir ein Board aus Einzelteilen zusammen basteln wie du es möchtest nur dann kostet es fast 1000€. Es gibt auch gute alternativen die aber nicht alles bieten können wie du es möchtest, weil wendig und hohe Geschwindigkeit passt nicht zusammen, nun gut hohe Geschwindigkeit auf dem Board ist immer ein Problem mehr als aufm Buggy, da der Schirm dich schneller Quer zieht. Wenn du kleinere Räder nimmst die sich richtig fest fräsen kannst du schneller werden aber zb. auf Römö die kleinen Sand Dünen die mitten auf dem Feld sind, sind dann fatal und glaub mir ich weiss wovon ich reden hab deswegen schon fast ne gebrochene Nase gehabt.

Ein anderes Board was auch Teuer ist aber fast alles bietet ist das Flexboardz www.flexboardz.com

Hier mal ein Beispiel für Geschwindigkeits Wobbeln wegen zu weicher Achsen.

_________________
Gruß Holger
"Manchmal gewinnt man, und manchmal verlieren die Anderen."




30. Jun 2009, 16:26
Profil ICQ
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© GermanFunKiter | designed by Denni.
phpBB3 Forum von phpBB8.de